Marcus Urban Logo
ImpressumAGBKontaktPresseVersteckspielerDesignFotografieFacebookTwitterNewsletter
1971

1984 bis 1991

1991 bis 2000

2000 bis 2009

ab 2009

Lebenslauf

1971

Ein Weimarer und ein Kind des Ostens
Geboren in der ehemaligen DDR am 4. August 1971 in Weimar, damals Bezirk Erfurt, heute im Bundesland Thüringen gelegen. Aufenthalte vor allem in Köthen, heute Sachsen-Anhalt und Reisen in der gesamten DDR und der ĆSSR. Weimar ist die Stadt der deutschen Klassik, geprägt vom Geiste von Goethe, Schiller, Wieland und Herder sowie vom Erbe des Bauhauses, heute Bauhaus-Universität und den prächtigen Schlössern und Parkanlagen.

1984 bis 1991

Der Traum von der großen Fußballerlaufbahn
1984-1991   Kinder- und Jugendsportschule (KJS) Erfurt, Sportgymnasium
1986   DDR-Meister mit der Jugendmannschaft des FC Rot Weiß Erfurt
1986-1989   Fußball-Jugendnationalspieler der DDR
1990   Amateurvertrag beim FC Rot Weiß Erfurt für die 2. Fußball Bundesliga
1991   Abitur an der KJS Erfurt

1991 bis 2000

Bauhaus-Universität, Windkraft, Neapel und wiedererwachendes Kunstinteresse
1991-2000   Bauhaus-Universität Weimar
1993   Neapel Auslandssemester, Università degli Studi di Napoli Federico II
1996   Assistenz bei Projektarbeiten mit Landschaftskünstlern wie
  Paula Hayes (New York) und Peter Hutchinson (UK) im Rahmen der
  Vorbereitungen der Stadt Weimar für das Jahr als Kulturhauptstadt
  Europas 1999
1999   Windkraftplanung bei P&T Technology AG in Hamburg
2000   Abschluss als Diplom Ingenieur für Stadt- und Regionalplanung an der
  Bauhaus-Universität Weimar, Spezialisierung auf Windkraftplanung

2000 bis 2009

Hamburg und Mailand, Souldesign und Lichtzeichen,
Lebensgeschichte als Buch
2000   Altonaer Theater Hamburg - Assistenzarbeiten für ein Theaterstück
  von Henning Bock
2001   Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für Ökologische
  Technik e.V. Hamburg
Mai 2003   Gründung von marcus urban souldesign, erste Designarbeiten wie
  Möbel und Taschen.
2004-2005   Präsentation bei der Internationalen Mailänder Möbelmesse
  „Salone Internazionale del Mobile”
  2004 Möbeldesign und 2005 Bodendesign
2005   Verkaufsberatung in Mailand für das Designstudio Toki Milano
seit 2006   Medienpräsenz und Medienarbeit in Presse, Funk und Fernsehen und
  seit Mitte 2008 zum Buch und Film „Versteckspieler“ (eigene Biografie
  und Biopic)
Oktober 2008   Buchveröffentlichung „Versteckspieler“ geschrieben von
  Ronny Blaschke
2006-2009   Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für das atelier
  lichtzeichen, das Hamburger Atelier für Gemäldekunst von und für
  Künstler mit Handicap. www.atelier-lichtzeichen.de Designarbeiten:
  Möbel- Mode- und Stoffdesign entwickelt aus Gemälden
ab 2009   Bitte hier klicken